Lebensmittelkette in Tschechien verbannt Halal-Produkte

Nach immer neuen Auswüchsen durch rechtspopulistische und sogar faschistische Aktivisten im kamopf gegen die anbgebliche Islamisierung Europas hat jetzt eine Lebensmittelskette in Tschechien nachgegegeben. Die Billa-Märkte stellen den Verkauf von Halal-Produkten ein. Das berichtet heute die Online-Ausgabe der in Prag erscheinenden Tageszeitung Mladá Fronta Dnes. Grund für diesen Schritt seien massive Proteste von Kunden, die vor allem im sozialen Netzwerk Facebook geäußert worden seien. Die Billa-Filialen in Tschechien und in Österreich gehören zur REWE-Gruppe.