Schweden will in der EU rituelle Schlachtungen reduzieren

Schwedens Tierschützer wollen, dass die EU künftig religiöse Schlachtungen strenger überprüft und einheitliche Vorschriften erlässt. Bei einer Sitzung des Rates für Landwirtschaft und Fischerei informierte die schwedische Delegation die EU-Kommission über ihren Wunsch zur Durchsetzung der allgemeinen Verpflichtung zur Betäubung der Tiere vor der Schlachtung.

In Schweden berät jetzt ein Fatwa-Rat die Muslime

Der neu gegründete schwedische Fatwa-Rat soll Muslimen in Schweden dabei helfen, im Einklang mit dem Islam zu leben. Nicht alle Muslime sind jedoch davon überzeugt, dass dieser Rat notwendig ist, berichtet in SWEDEN NEWS die Journalistin Karen Holst. Für die mehr als 450.000 muslimischen Lebens in Schweden, oder ungefähr 5 Prozent der Gesamtbevölkerung, ist es nicht immer leicht zu verstehen, wie islamische Praktiken am besten in Einklang mit der schwedischen Gesellschaft gebracht werden können.

Parlament erlaubt rituelle Schlachtung ohne Betäubung

Riga (BZZ) – Lettland hat im Schnelldurchgang in nur zwei Lesungen seines Parlaments sowohl die jüdische als auch die rituelle islamische Schlachtung ohne Betäubung legalisiert. Damit wird einmal mehr deutlich wie uneins sich die Staaten der Europäischen Union sind, geht es um islamkonformes Halal-Food.