Gemüse wird zum Luxusgut und ist dennoch oft ungesund

Ungesund leben mit Gewächshausgemüse aus Holland und Spanien. Schon in einer Studie von 2008 konnte man nachlesen, dass Kinder in den Niederlanden immer dicker werden und dabei gleichzeitig an Mangelerscheinungen leiden. Die Mangelerscheinungen hängen mit minderwertigen Produkten aus niederländischen Gewächshäusern zusammen. Auch das Gemüse, das wir aus Spanien erhalten wird fast ausschließlich in Gewächshäusern produziert.

Halal-Regeln in Holland – Tierschutz als bloßes Alibi

Die Niederlande erlassen strenge Regeln für das betäubungslose Schlachten. Wie Landwirtschafts-Staatssekretär Martijn van Dam mitteilte, müssen dabei nach den Vorgaben des jüdischen und islamischen Religionsrechts künftig strenge technische Vorgaben eingehalten werden. Unter anderem sind Tiere, die beim betäubungslosen Schlachten nicht nach 40 Sekunden das Bewusstsein verloren haben, nachträglich zu betäuben. Die Praxis soll von der staatlichen Lebensmittelbehörde überwacht werden. Zudem ist ein Exportverbot vorgesehen.

Deutsches TV-Boulevardmagazin berichtet unwahr über Halal-Food

Mit umfassenden Laboruntersuchungen widerlegt das auf Halal-Fleischprodukte spezialisierte Unternehmen Mekkafood (www.mekkafood.com) die Berichterstattung des deutschen Boulevard-Fernsehmagazins „Abenteuer Leben“. Durch den offensichtlich nicht korrekt recherchierten Beitrag des Magazins entsteht der Eindruck, in Mekkafood-Produkten wie der niederländischen Bratrollen-Spezialität Frikandel würde Pferdefleisch verwendet. Mekkafood-Geschäftsführer Wouter van Eeuwijk stellt klar: „Unsere Produkte – unabhängig davon, für welchen Markt sie produziert werden – enthalten keinerlei Beimischung von Pferdefleisch, sondern ausschließlich Rind, Lamm und Hähnchenfleisch.“

Tatverdächtige haben Pferdefleisch auch als Halal-Rindfleisch verkauft

Den Haag (BZZ) – Zwei niederländische Geschäftsmänner, die mutmasslich in den europäischen Pferdefleisch-Skandal verwickelt sind, wurden Anfang 2012 von einem Gericht wegen Betrugs verteilt. Sie hatten damals Pferdefleisch aus Südamerika als hochwertiges Halal-Rindfleisch an Muslime verkauft. Die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt NOS berichtete über einen der Männer, nur als „Jan F.“ bezeichnet, dass er eine bedingte Freiheitsstrafe …

Continue reading ‘Tatverdächtige haben Pferdefleisch auch als Halal-Rindfleisch verkauft’ »

Häfen und Airports in Europa bieten Halal-Logistik an

Halal-Food muss nicht nur korrekt produziert werden, auch für Transport und Lagerung gelten islamrechtliche Vorschriften. Rotterdam ist seit 2006 der Halal-Pionier unter den Häfen Europas. Grösster europäischer Konkurrent von Rotterdam ist Hafen von Marseille-Fos. Einer der Drehpunkte für Halal-Produkte in Südosteuropa ist Bosnien geworden. Belgien und Luxemburg möchten ebenfalls in das Geschäft mit der Halal-Logistik einsteigen.

Kleinstadt am Niederrhein begrüsst Halal-Produktion

Dem Geschick der örtlichen Wirtschaftsförderung ist es jetzt zu verdanken, dass in Goch am linken Niederrhein im Landkreis Kleve seit Dezember die Hallen einer Industrieruine wieder genutzt werden. Die Helal-Food GmbH hat sich in Goch niedergelassen, der Stammsitz dieses Unternehmens liegt jenseits der Grenze, im niederländischen Utrecht. Die Firma einer türkischstämmigen Familie hat seit Jahrzehnten einen klingenden Namen in Sachen Döner & Co.

Jüdisch-muslimische Front gegen Schächtungsverbot in Holland

In seltener Einigkeit kämpfen Vertreter beider Religionen gegen einen im Parlament schon abgesegneten Gesetzesentwurf, dem noch der Senat zustimmen muss. das Geplante Verbot beschränke die Religionsfreiheit. Österreich´s Online-Zeitung „DiePresse.com“ berichtet dazu.