Frische Hot Dogs für junge Muslime am Golf

Manama (BZZ) – Einer der führenden Hersteller von islamkonformen Lebens­mitteln im Mittleren Osten, Al Islami Foods, weitet seine Präsenz in den Golfstaaten weiter aus. Das Unternehmen aus Dubai steigt im Königreich Bahrain in den boomenden Markt des „Halal Food“ ein und hat dazu mit der lokalen Handelsagentur Intercol eine Vertriebsvereinbarung geschlossen. In Bahrain werden eine Reihe von Premium-Halal-Produkten angeboten, da­runter Catering Chicken, gefrorenes und frisches Fleisch, Käse, Gemüse, Konserven, Honig und Datteln. Der Hit aber dürften die Verkaufsstellen für frische Hot-Dogs in der Hauptstadt Manama werden, ein Zeichen für einen neuen Lifestyle im traditionellen Bahrain, das immer mehr Wochenend­touristen aus Saudi-Arabien anlockt, mit dem es durch eine Brücke verbunden ist.

Emirate übernehmen Führung in Halal-Industrie

Von Hotdogs bis Hotels – Halal-Firmen erleben eine gestiegene Nachfrage nach scharia-konformen Lebensmitteln und sehen eine zunehmende Rolle der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) bei der Regulierung der Industrie. Die weltweit am stärksten wachsende Religion mit über 1,4 Milliarden Menschen versorgend, hat die rapide wachsende Halal-Industrie mit einem Wert von 2,1 Billionen US-Dollar ihre Bandbreite in den letzten Jahren erweitert.

“Co-op Islami” will Markt am Golf erobern

Dschidda (BZZ) – Gesunde und nach islamischen Regeln zertifizierte Lebensmittel werden ab sofort am Golf als „Co-op Islami“ vermarktet. Al Islami Foods, einer der führenden Hersteller von Halal-Food im Mittleren Osten, setzte zum Wochenende einen neuen Meilenstein mit der Ankündigung einer strategischen Vertriebsvereinbarung mit Arabian Trading Supplies, einem führenden Distributor in Saudi-Arabien. Saudi-Arabien, mit einer …

Continue reading ‘“Co-op Islami” will Markt am Golf erobern’ »

Brasilien: neuer Rekord bei Halal-Export

Die Nachfrage nach islamkonformen Lebensmitteln, vor allem aber nach Rindfleisch und Geflügel, verzeichnet in den Staaten des Mittleren Osten weiterhin enorme Zuwachsraten. Inzwischen dominieren nicht mehr nur die Erzeuger aus Australien und Kanada den Export. Das gewinnträchtige Geschäft mit dem „Halal-Food“ hat mit Brasilien einen neuen „Global Player“ geschaffen. In diesem Jahr konnten die Südamerikaner für mehr als 6,38 Milliarden US-Dollar Fleisch an den Golf exportieren und sie sind es jetzt auch, die an der zweiten „Halal Expo 2008“ in Dubai den Ton angeben.